Dominik T.

Meine Erfolgsgeschichte mit Schlankr (Stand: Ende Juni 2015) Seit Mitte Januar 2015 bin ich jetzt schon dabei und habe bereits 27 kg
abgenommen. Mein Leben hat sich seit dem deutlich zum Besseren verändert. Ich habe mein Wunschgewicht zwar noch nicht ganz erreicht,
aber ein Blick in den Spiegel ist jetzt kein Anlass mehr für schlechte Laune. Vielmehr motiviert es mich weiter zu machen. Was gefällt mir am Schlankr­Programm am besten? Wo soll ich da anfangen? Es ist auf jeden Fall anders als alle anderen Programme und Diäten, die ich bisher ausprobiert habe. Und es ist das erste und einzige Programm welches wirklich auf lange Sicht funktioniert und mit dem ich sichtbare Erfolge erziele!

Schlankr ist nicht einfach nur irgendeine Diät von vielen, bei denen man sich oft sehr einseitig ernährt. Viel mehr lernt man auch eine ganze Menge über gesundes und ausgewogenes Essen. Ich weiß jetzt wie mein Stoffwechsel arbeitet und was passiert, wenn ich dieses oder jenes esse. Dementsprechend kann ich meinen Speiseplan erstellen. Und dieser Speiseplan ist vielfältig, abwechslungsreich, sättigend und vor allem sehr sehr lecker! Zusammengefasst: Bei Schlankr kann man fast alles essen ­ wenn man das richtige Verhältnis zu gesunden Lebensmitteln einhält, der Erfolgsbalken im grünen Bereich bleibt und am Ende des Tages noch drei bis vier grüne Balken übrig bleiben.

Einmal pro Woche hat man seinen Schlemmertag, an dem man all das essen kann, worauf man Lust hat ­ ohne an das Verhältnis zwischen
grünen und roten Lebensmitteln denken zu müssen. Das gibt dem Stoffwechsel nochmal einen Kick und hält die Motivation über lange Zeit
aufrecht. Wie fühle ich mich seit dem ich mit Schlankr angefangen habe? Ich verliere nicht nur Gewicht, ich gewinne auch Selbstbewusstsein ­mit jedem Kilo das ich abnehme. Früher hätte ich mich nie getraut so eine Geschichte mit Bildern von mir zu veröffentlichen, weil mein Selbstbewusstsein einfach im Keller war.

Ich habe mich früher so sehr für mein Aussehen geschämt und bevor ich mit Schlankr angefangen habe, hatte ich mich fast selbst aufgegeben. Mittlerweile, mit 27 kg weniger, gehe ich mit stolzer und aufrechter Haltung durchs Leben und das merkt auch mein Umfeld. Ich lächle mehr und kann endlich das anziehen, was mir gefällt. Kein “Schlabberlook” mehr, um überflüssige Pfunde zu verstecken! Das Ergebnis: Von T­Shirt­ und Pullovergröße XXXL auf L Von Hosengröße 58 auf 52 (Und die 52er Hosen die ich vor knapp 4 Wochen gekauft habe, sind schon wieder zu groß) Ich bekomme haufenweise Komplimente von Familie, Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen. Meine Veränderung hat schon einige überzeugt selbst mit dem Schlankr­Programm anzufangen! Jetzt sind es noch knapp 13 kg bis zu meinem Wunschgewicht und ich bin mir sicher mit Schlankr und seiner netten Community werde ich dieses Ziel schon bald erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.